Projekt Die Kurische Nehrung


Vokiečių referatas. Protokoll zum exkursion. Aufgabe. : steine am strand. Aufgabe. : pflanzen und tiere. Aufgabe. : die nehrung. Die geologische Herkunftserklärung ist nüchterner. Die Nehrung entstand in der letzten Eiszeit zwischen den Endmoränen. Seit gut 3000 ist sie besiedelt, zuerst von westbaltischen Prussen, den Ureinwohnern Ostpreußens und Kuren, dann von Deutschen, Litauern und kurischen Bevölkerungsresten. Fast hundert Kilometer ist dieser längste Sandstrand Europas lang und zwischen 400 und 4000 Meter breit. Die engste Stelle liegt bei Sarkau, dem heutigen Lesnoje, wo Haff und Ostsee sich schon mehrmals bei großen Sturmfluten vereinigten. Am breitesten ist sie bei Nidden gleich hinter der russisch - litauischen Grenze.


.

Projekt Die Kurische Nehrung. (2011 m. Rugsėjo 06 d.). http://www.mokslobaze.lt/projekt-die-kurische-nehrung.html Peržiūrėta 2016 m. Gruodžio 03 d. 21:58